Geschichte

Vereinsgründung

Gründung im „Holzkistl“ in Bach an der Donau am 14.04.1991 mit 17 Gründungsmitgliedern.

Der EHC Regensburg entstand aus der Mannschaft „King Kong Killers“ welche im Eisstadion an der Nibelungenbrücke Dienstag und Freitag um 22:00 Uhr nach dem Abendlauf bzw. nach Spielen des EV Regensburg auf das Eis durfte.

Die erste Vereinsadresse lautete Ludwig-Thoma-Str. 16, Regensburg. Die Zusammensetzung der ersten Vorstandschaft stellte sich wie folgt dar:

1. Vorstand : Wolfgang Fisch
Kassier: Rupert Semmelmann
Schriftführer: Manfred Erhard

Zum Start in den Ligabetrieb benötigte unsere Mannschaft Unterstützung durch Spender und Sponsoren, dazu gehörte von Anfang an der Friseur „Modern Hair“ im Einkaufzentrum. Zeitnehmer und Bankpersonal wurden aus den eigenen Reihen der Mannschaft gestellt. In den Unterlagen sind als Zeitnehmer Rupert Semmelmann sowie Manfred Erhard, auf der Strafbank Johann Meindl sowie Matthias Weber und als Punktezähler Thomas Feuerer dokumentiert.

vereinsgründung

Aus der Gründungszeit und der ersten Mannschaft, die gemeldet wurde, sind noch drei Mitglieder „aktiv“ auf dem Eis tätig und engagieren sich bei den „Alten Herren“.

Der Start bis zum Aufstieg

Saison 1992/1993

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Gruppe 2

Platzierung: 8 Platz – 14 Spiele – 1:27 Punkte – 32:138 Tore

Das erste Spiel fand am 18.10.1992 am Eisstadion an der Nibelungenbrücke statt.

Erster Trainer war damals Bernd Vossenkaul, der die Mannschaft anleitete und trotz des schweren Starts in die Liga mit viel Spaß am Spiel zusammenhielt.

Tor #   1 Thomas Semmelmann (aktiv in der Alten Herren)
Tor #   2 Klaus-Peter Frank

Verteidigung # 24 Wolfgang Fisch „C“ (Ehrenmitglied)
Verteidigung #   2 Josef Himmelstoß (Ehrenmitglied)
Verteidigung #   4 Martin Meindl (passives Mitglied)

Sturm # 13 Wilhelm Schnitt (aktiv in der Alten Herren)
Sturm # 29 Rudolf Simon (aktiv in der Alten Herren)
Sturm # 17 Manfred Raschke
Sturm #   8 Klaus-Peter Heimhuber
Sturm # 30 Jörg Münz
Sturm # 27 Manfred Erhard
Sturm # 28 Christian Lösch (passives Mitglied)
Sturm # 19 Johann Meindl
Sturm # 18 Rolf Ewers
Sturm #   3 Wolfgang Seifert
Sturm # 26 Matthias Weber
Sturm # 14 Matthias Klemens
Sturm # 12 Bernd Vossenkaul

Saison 1993/1994

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Gruppe 2

Platzierung: 8 Platz – 14 Spiele – 2:26 Punkte – 31:122 Tore
Strafen Statistik – 14 Spiele – 286 min – 20,43min/Spiel

Im Pokal musste man sich in der ersten Runde dem EC Höchstadt in zwei Spielen mit 2:17 geschlagen geben.

Der erste Sieg im offiziellen Spielbetrieb konnte gegen den ERC Regen mit dem Endstand 5:1 gefeiert werden.
Als Scorer König in der Liga konnte sich Jiri Parkmann (TV-Waldsassen) mit 47 Toren, 24 Assist also insgesamt 71 Punkten verewigen.

Tor # 1 Thomas Semmelmann
Tor # 28 Klaus-Peter Frank

Verteidigung # 24 Wolfgang Fisch „C“
Verteidigung # 16 Rüdiger Baumgartner
Verteidigung # 7 Josef Himmelstoß
Verteidigung # 23 Lösch Christian
Verteidigung # 5 Godehard Eidenhammer
Verteidigung # 15 Thomas Feuerer
Verteidigung # 4 Martin Meindl
Verteidigung # 19 Johann Meindl

Sturm # 28 Uwe Kabas
Sturm # 14 Matthias Klemmens „A“
Sturm # 12 Bernd Vossenkaul
Sturm # 8 Klaus-Peter Heimhuber
Sturm # 30 Jörg Münz
Sturm # 27 Manfred Erhard
Sturm # 3 Wolfgang Seifert
Sturm # 22 Thomas Fleischmann „A“
Sturm # 25 Klaus Dinkel
Sturm # 18 Rolf Ewers
Sturm # 20 Robert Käufl

Trainer war damals Geb Schweser, der die Mannschaft weiter verbesserte und den 1 Sieg gegen den ERC Regen erringen konnte.

Saison 1994/1995

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Gruppe 2

Platzierung:  5 Platz – 14 Spiele – 13:15 Punkte – 98:195 Tore
Strafen Statistik – 14 Spiele – 406 min – 29 min/Spiel

Im Pokal musste man sich in der zweiten Runde dem ESV Würzburg, auswärts mit 1:10 (Spielabbruch nach 30min) und zu Hause trotz eines 8:5 Erfolgs geschlagen geben. Josef Flotzinger konnte sich diese Saison am fünften Platz der Scorer Wertung mit 16 Toren,18 Assist insgesamt 34 Punkten behaupten.

Im dritten Jahr im offiziellen Spielbetrieb konnte der 5. Platz erreicht werden. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte wurde von unseren Mitgliedern ein Werbeplakat mit verschiedenen Sponsoren gestaltet. Ab dieser Saison wurde zu Auswärtsspielen mit einem Bus gefahren, Auslöser war ein schwerer Unfall auf der Heimfahrt von einem Spiel in Pfaffenhofen. 

Tor # 1 Thomas Semmelmann (aktiv in der Alten Herren)
Tor # 3 Klaus Peter Frank
Tor # 30 Martin Kurt

Verteidigung # 24 Wolfgang Fisch „A“
Verteidigung # 7 Josef Himmelstoß
Verteidigung # 16 Rüdiger Baumgartner (aktiv in der Alten Herren)
Verteidigung # 5 Godehard Eidenhammer
Verteidigung # 22 Emil Rankl „C“

Sturm # 25 Hubert Saradeth
Sturm # 20 Stefan Renner (aktiv in der Alten Herren)
Sturm # 2 Andreas Renner
Sturm # 29 Klaus Dinkel
Sturm # 10 Rainer Glötzl „A“
Sturm # 17 Jörg Münz
Sturm # 27 Manfred Erhard
Sturm # 23 Christian Lösch
Sturm # 14 Uwe Kabas
Sturm # 6 Wolfgang Seifert
Sturm # 26 Matthias Weber
Sturm # 21 Matthias Klemens
Sturm # 12 Bernd Vossenkaul
Sturm # 11 Ulrich Langenbein
Sturm # 19 Josef Flotzinger
Sturm # 13 Robert Käufl
Sturm # 25 Klaus Dinkel

In dieser Saison war Martin Kurt Trainer und leitete die Geschicke an der Bande. Die Mannschaft konnte diese Saison sich gegen die Konkurrenten schon sehr gut behaupten.

Saison 1995/1996

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Gruppe 2

Platzierung: 3 Platz – 16 Spiele – 20:12 Punkte – 112:89 Tore
Strafen Statistik – 16 Spiele – 280 min – 17,5 min/Spiel

Im Pokal konnte man sich in der zweiten Runde gegen USC München in zwei Spielen mit 6:2 und 12:8 durchsetzen. In der dritten Runde wurde dem EHC die EA Kempten zugelost. Der erste Vorsitzende Wolfgang Fisch versuchte daraufhin in einem offenen Brief an den BEV mit der Begründung der weiten Auswärtsfahrt 300km und den Buskosten von 1200DM einen Tausch vorzuschlagen. Gegner sollte der EC Höchstadt, der bereits zugestimmt hatte sein. Der Briefwechsel löste eine kleine Welle aus. Die Vereine und der BEV konnten sich nicht abschließend einigen, so dass sich der ESV Gebensbach und der EHC Regensburg aus dem Pokal zurückzogen. Im Ligabetrieb waren die Duelle gegen die Isar Haie Dingolfing immer hart umkämpft und denkbar knapp.

Die Mannschaft setzte sich wie folgt zusammen:
Tor # 1 Thomas Semmelmann (aktiv in der Alten Herren)
Tor # 3 Klaus Peter Frank
Tor # 30 Martin Kurt

Verteidigung # 24 Wolfgang Fisch „A“
Verteidigung # 7 Josef Himmelstoß
Verteidigung # 9 Peter Wohl „C“ (aktiv in der Alten Herren)
Verteidigung # 10 Rainer Glötzl
Verteidigung # 20 Ronald Bäuml
Verteidigung # 15 Jiri Peuker
Verteidigung # 16 Rüdiger Baumgartner (aktiv in der Alten Herren)
Verteidigung # 5 Godehard Eidenhammer

Sturm # 25 Hubert Saradeth „A“
Sturm # 6 Thomas Falter
Sturm # 8 Benjamin Novak
Sturm # 23 Christian Lösch
Sturm # 29 Klaus Dinkel
Sturm # 17 Jörg Münz
Sturm # 27 Manfred Erhard
Sturm # 14 Uwe Kabas
Sturm # 13 Robert Käufl
Sturm # 22 Stefan Schnabl
Sturm # 12 Thorsten Mayr
Sturm # 11 Ulrich Langenbein
Sturm # 19 Josef Flotzinger

Pavel Nowak konnte sich mit seiner Mannschaft in seinem ersten Jahr als Trainer in der Spitzengruppe festsetzen.  Gegen EV Aich sowie gegen ERSC Ottobrunn konnte man jedoch nicht punkten.

In dieser Saison war Martin Kurt Trainer und leitete die Geschicke an der Bande. Die Mannschaft konnte diese Saison sich gegen die Konkurrenten schon sehr gut behaupten.

Saison 1996/1997

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Gruppe 1 – Aufstieg in die Landesliga

Platzierung: 1 Platz – 16 Spiele – 23:1 Punkte – 107:25 Tore

Im fünften Jahr wurde von Vorstand Wolfgang Fisch das Ziel, unter die ersten drei Mannschaften zu kommen, ausgegeben. Mit einem Auge schielte man bereits zur Landesliga. Ärgste Konkurrenten in der Liga waren der EHC Kulmbach sowie die 1b Mannschaft des ESV Bayreuth. Zum ersten Mal wurden gezielt Presseberichte an die lokalen Zeitungen gesendet. Ein Pressebericht ging sogar an den lokalen Sender TVA.  Im Halbfinale der Bezirksliga hatte man gegen das Schwergewicht ERC Sonthofen eine harte Nuss zu knacken. In zwei Spielen musste sich unsere Mannschaft in Sonthofen mit 4:5 und Zuhause am Tag darauf mit 3:8 geschlagen geben. Nicht zuletzt wegen einer Grippewelle war unsere Mannschaft geschwächt. Es lag vor allem auch am Gegner, der mit Peter Endras und Eduard Endras zwei Spieler im Kader hatten, die nicht in den Griff zu bekommen waren. Waren diese allein an sieben Toren maßgeblich beteiligt. Am Ende konnte man sich den dritten Platz der Bayerischer Meister gegen den ASV Dachau in zwei Spielen mit 5:3 und 8:3 sichern.

Tor # 1 Thomas Semmelmann (aktiv in der Alten Herren)
Tor # 30 Martin Kurt

Verteidigung # 24 Wolfgang Fisch „A“
Verteidigung # 7 Josef Himmelstoß
Verteidigung # 16 Rüdiger Baumgartner (aktiv in der Alten Herren)
Verteidigung # 9 Peter Wohl „C“ (aktiv in der Alten Herren)
Verteidigung # 10 Rainer Glötzl „A“
Verteidigung # 20 Ronald Bäuml
Verteidigung # 15 Jiri Peuker
Verteidigung # 5 Godehard Eidenhammer
Verteidigung # 11 Michael Bender

Sturm # 25 Hubert Saradeth
Sturm # 27 Andreas Renner
Sturm # 6 Thomas Falter
Sturm # 8 Benjamin Novak
Sturm # 23 Christian Lösch
Sturm # 29 Klaus Dinkel
Sturm # 17 Jörg Münz
Sturm # 14 Uwe Kabas
Sturm # 13 Robert Käufl
Sturm # 12 Thorsten Mayr
Sturm # 19 Josef Flotzinger
Sturm # 5 Paul Novak
Sturm # 2 Armin Mühlhofer
Sturm # 28 Thomas Fleischmann
Sturm # 12 Michael Briegelmeier
Sturm # 19 Franz Leichtl

Trainer Pavel Novak sen. bereits seit der Saison 95/96 verantwortlich für die Sportlichen Leistungen des EHC Regensburg machte diese Saison alles richtig und konnte am Ende der Spielzeit den Aufstieg in die Landesliga feiern. 

In dieser Saison war Martin Kurt Trainer und leitete die Geschicke an der Bande. Die Mannschaft konnte diese Saison sich gegen die Konkurrenten schon sehr gut behaupten.

Saison 1997/1998

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Landesliga

Platzierung: Landesliga – 5.Platz – 10 Spiele – 4:16 Punkte – 53:73 Tore

Im sechsten Jahr erhielt der EHC Regensburg den Beinamen Spiders, der so auch in der Satzung eingetragen wurde. Jiri Peuker hatte hierzu einen Pressetermin mit den neuen Trikots mit dem Vieh Fotografien und Spinnennetzzeichnungen. Die Änderung der Satzung ging einher mit der Einführung des Sportwarts. 

Das Amt besetzte ab sofort Erwin Weiß der vom EV Regensburg zum EHC Regensburg wechselte.

Die Ära Erwin Weiß

Saison 1998/1999

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Landesliga

Platzierung: Landesliga – 5.Platz – 10 Spiele – 4:16 Punkte – 53:73 Tore

Saison 1999/2000

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Nord

Platzierung: Bezirksliga – 5.Platz – 10 Spiele – 4:16 Punkte – 53:73 Tore

Im neunten Jahr ging nicht nur für den EHC Regensburg sondern auch für den EC Regensburg sowie den großen Nachbarn EVR ein Traum in Erfüllung. Der Umzug in die neue Donau Arena konnte vollzogen werden. Die lang ersehnte Halle ermöglichte super Voraussetzungen für den Eissport in Regensburg. Die drei Hauptmieter konnten ab sofort professioneller in der neuen Mehrzweckhalle trainieren und ebenfalls ohne Wettereinflüsse ihre Wettkämpfe austragen.

Die Mannschaft setzte sich wie folgt zusammen:

Tor # 30 Thomas Semmelmann (aktiv in der Alten Herren)
Tor # 1 Mario Oliva Pena (aktiv in der Alten Herren)

Verteidigung # 7 Josef Himmelstoß
Verteidigung # 16 Rüdiger Baumgartner (aktiv in der Alten Herren)
Verteidigung # 9 Peter Wohl „C“ (aktiv in der Alten Herren)
Verteidigung # 10 Rainer Glötzl „A“
Verteidigung # 20 Ronald Bäuml
Verteidigung # 3 Alexander Erndl
Verteidigung # 5 Thomas Meier
Verteidigung # 11 Michael Bender

Sturm # 25 Hubert Saradeth
Sturm # 27 Andreas Renner
Sturm # 6 Thomas Falter
Sturm # 8 Benjamin Novak
Sturm # 14 Uwe Kabas
Sturm # 13 Robert Käufl
Sturm # 12 Thorsten Mayr
Sturm # 19 Josef Flotzinger
Sturm # 5 Paul Novak
Sturm # 2 Armin Mühlhofer
Sturm # 28 Thomas Schindler

Martin Kurt hängte ein weiteres Jahr als Trainer dran und leitete weiterhin die Geschicke an der BandeDie Mannschaft konnte sich diese Saison in der Spitzengruppe Festsezen. Gegen EV Aich sowie gegen ERSC Ottobrunn konnte man jedoch nicht vorbei ziehen.

Saison 2000/2001

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Nord

Platzierung: Bezirksliga – 1.Platz – 10 Spiele – 14:6 Punkte – 76:41 Tore – Aufstieg Landesliga

Im zehnten Jahr des Vereinsbestehen übernimmt Erwin Weiß den Vorsitz durch die Wahl zum 1. Vorsitzenden. Er übernimmt den Verein sportlich in der Landesliga mit einer guten Mannschaft und viel Rückenwind durch eine sehr gute und transparente Vorarbeit seiner Vorgänger Josef Himmelstoss und Wolfgang Fisch. Der Wechsel der Führung hatte die Änderung der Vereinsadresse zur Folge. 

Neue Vereinsadresse EHC Regensburg, Erwin Weiß, Am Römling 5, 93047 Regensburg.

Saison 2001/2002

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Landesliga Nord

Platzierung: Landesliga – 6.Platz – 12 Spiele – 6:18 Punkte – 49:93 Tore

Saison 2002/2003

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Landesliga Nord

Platzierung: Landesliga – 5.Platz – 14 Spiele – 11:17 Punkte – 65:92 Tore

yellow-83771_1280

Saison 2003/2004

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Landesliga Nord

Platzierung: Landesliga – 8.Platz – 14 Spiele – 0:28 Punkte – 36:141 Tore
Landesliga Abstiegsrunde – 4.Platz – 6 Spiele – 2:10 Punkte – 22:38

Abstieg in die Bezirksliga

Die Mannschaft setzte sich wie folgt zusammen:
Tor # 1 Thomas Semmelmann (aktiv in der Alten Herren)
Tor # 29 Florian Sieglechner

Verteidigung # 4 Steven Friebe
Verteidigung # 8 Wolfgang Dengler
Verteidigung # 9 Peter Wohl „C“ (aktiv in der Alten Herren)
Verteidigung # 10 Marc Belz
Verteidigung # 17 Michael Panoscha
Verteidigung # 19 Rainer Wargitsch

Sturm # 2 Alex Robl
Sturm # 5 Simon Denker
Sturm # 6 Georg Glas
Sturm # 11 Martin Gratzl (aktiv in der Alten Herren)
Sturm # 12 Alexander Kühn (aktiv in der 2.Mannschaft)
Sturm # 13 Igor Kühn
Sturm # 14 Armin Eberhardt (aktiv in der Alten Herren)
Sturm # 15 Florian Schweser
Sturm # 16 Jure Ramadza
Sturm # 20 John Horst
Sturm # 21 Dennis Heim
Sturm # 22 Andreas Burkert
Sturm # 23 Peter Schröder
Sturm # 25 Andreas Kubala
Sturm # 26 Markus Walther
Sturm # 27 Thomas Taysich
Sturm # 28 Michael Barth

Saison 2004/2005

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Nord

Platzierung: Bezirksliga – 7.Platz – 14 Spiele – 4:24 Punkte – 43:117 Tore

Tor # 1 Thomas Semmelmann (aktiv in der Alten Herren)
Tor # 29 Florian Sieglechner

Verteidigung # 4 Steven Friebe
Verteidigung # 8 Wolfgang Dengler
Verteidigung # 9 Peter Wohl „C“ (aktiv in der Alten Herren)
Verteidigung # 10 Marc Belz
Verteidigung # 17 Michael Panoscha
Verteidigung # 19 Rainer Wargitsch

Sturm # 2 Alex Robl
Sturm # 5 Simon Denker
Sturm # 6 Georg Glas
Sturm # 11 Martin Gratzl (aktiv in der Alten Herren)
Sturm # 12 Alexander Kühn (aktiv in der 2.Mannschaft)
Sturm # 13 Igor Kühn
Sturm # 14 Armin Eberhardt (aktiv in der Alten Herren)
Sturm # 15 Florian Schweser
Sturm # 16 Jure Ramadza
Sturm # 20 John Horst
Sturm # 21 Dennis Heim
Sturm # 22 Andreas Burkert (aktiv in der 1. Mannschaft)
Sturm # 23 Peter Schröder
Sturm # 25 Andreas Kubala
Sturm # 26 Markus Walther
Sturm # 27 Thomas Taysich
Sturm # 28 Michael Barth
Sturm # 44 Felix Jentzmik

Saison 2005/2006

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Nord

Platzierung: Bezirksliga – 5.Platz – 10 Spiele – 2:18 Punkte – 46:77 Tore
Bezirksliga Relegation – 1.Platz – 4 Spiele – 7:1 Punkte – 31:11 Tore

Im Bayernkrug ist man in der ersten Runde in zwei Spielen gegen VER Selb ausgeschieden.

Die Mannschaft setzte sich wie folgt zusammen:
Tor # 1 Thomas Semmelmann (aktiv in der Alten Herren)
Tor # 29 Florian Sieglechner

Verteidigung # 3 Jan Naujoks
Verteidigung # 4 Steven Friebe
Verteidigung # 8 Scander Menasri
Verteidigung # 9 Peter Wohl „C“ (aktiv in der Alten Herren)
Verteidigung # 17 Michael Panoscha
Verteidigung # 19 Tobias Himmelstoß
Verteidigung # 22 Andreas Burkert
Verteidigung # 27 Ulf Wittl

Sturm # 5 Simon Denker „A“
Sturm # 6 Georg Glas
Sturm # 7 Felix Jentzmik
Sturm # 10 Florian Adlhoch „A“
Sturm # 11 Martin Gratzl (aktiv in der Alten Herren)
Sturm # 12 Alexander Kühn (aktiv in der 2.Mannschaft)
Sturm # 14 Armin Eberhardt (aktiv in der Alten Herren)
Sturm # 15 Florian Schweser
Sturm # 16 Jure Ramadza
Sturm # 20 Benjamin Franz
Sturm # 21 Dennis Heim
Sturm # 23 Peter Schröder
Sturm # 25 Andreas Kubala
Sturm # 28 Michael Barth
Sturm # 44 Thomas Taysich
Sturm # — Rene Kittan

Trainer Stefan Turba
Trainer Hubert Saradeth

EHC Spiders Regensburg

Saison 2006/2007

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Nord

Platzierung : Bezirksliga – 5.Platz – 14 Spiele – 12:16 Punkte – 77:88 Tore

150 Köln Fans besuchen das Spiel unserer Mannschaft! Daraus entstand ein reger Austausch mit dem Highlight ein Wochenende in Köln zu verbringen.

Die Mannschaft setzte sich wie folgt zusammen:
Tor # 1 Thomas Semmelmann (aktiv in der Alten Herren)
Tor # 29 Florian Sieglechner

Verteidigung # 3 Jan Naujoks
Verteidigung # 4 Steven Friebe
Verteidigung # 8 Scander Menasri
Verteidigung # 9 Peter Wohl „C“ (aktiv in der Alten Herren)
Verteidigung # 13 Sebastian Klinzner
Verteidigung # 15 Mirko Englmann
Verteidigung # 17 Michael Panoscha
Verteidigung # 19 Tobias Himmelstoß
Verteidigung # 22 Andreas Burkert

Sturm # 5 Simon Denker „A“
Sturm # 6 Georg Glas
Sturm # 7 Felix Jentzmik
Sturm # 10 Florian Adlhoch „A“
Sturm # 11 Martin Gratzl (aktiv in der Alten Herren)
Sturm # 14 Armin Eberhardt (aktiv in der Alten Herren)
Sturm # 16 Jure Ramadza
Sturm # — Udo Kerscher
Sturm # 25 Andreas Kubala
Sturm # — Rene Kittan

Trainer Günther Seidl
Trainer Hubert Saradeth

Saison 2007/2008

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Nord

Platzierung: Bezirksliga – 2.Platz – 12 Spiele – 20:4 Punkte – 145:24 Tore – Aufstieg in die Landesliga Ost. Ärgster Konkurrent EC 2000 Amberg „Raven“ der den ersten Platz belegte.

Die Mannschaft setzte sich wie folgt zusammen:
Tor # 1 Thomas Semmelmann (aktiv in der Alten Herren)
Tor # 29 Florian Sieglechner

Verteidigung # 3 Jan Naujoks
Verteidigung # 4 Steven Friebe
Verteidigung # 8 Scander Menasri
Verteidigung # 9 Peter Wohl „C“ (aktiv in der Alten Herren)
Verteidigung # 13 Sebastian Klinzner
Verteidigung # 17 Michael Panoscha
Verteidigung # 24 Christian Hell
Verteidigung # 26 Matthias Albrecht

Sturm # 5 Simon Denker „A“
Sturm # 7 Felix Jentzmik
Sturm # 10 Florian Adlhoch „A“
Sturm # 11 Martin Gratzl (aktiv in der Alten Herren)
Sturm # 14 Armin Eberhardt (aktiv in der Alten Herren)
Sturm # 19 Slawomir Gawinski
Sturm # 20 Martin Ritter
Sturm # 22 Tobias Schloder
Sturm # 23 Benjamin Novak
Sturm # 25 Sebastian Ferstl
Sturm # 44 Alexander Kühn

Trainer Günther Seidl
Trainer Hubert Saradeth

Saison 2008/2009

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Landesliga Ost

Platzierung: Landesliga Ost – Platz 7 – 14 Spiele – 5:23 Punkte – 50:88 Tore
Abstiegsrunde Landesliga Platz 7 – 14 Spiele – 9:19 Punkte – 66:87 Tore

Trotz guter Mannschaft mit einstigem Bundesliga Spieler Enrico Kock erfolgte der Abstieg in die Bezirksliga Nord.

Die Mannschaft setzte sich wie folgt zusammen:
Tor # 1 Andreas Körber
Tor # 2 Thomas Semmelmann
Tor # 29 Florian Sieglechner
Tor # 33 Johannes Bründl

Verteidigung # 4 Petr Jirasek
Verteidigung # 8 Scander Menasri
Verteidigung # 9 Peter Wohl
Verteidigung # 13 Sebastian Klinzner
Verteidigung # 14 Armin Eberhardt
Verteidigung # 20 Christopher Prechtl
Verteidigung # 26 Matthias Albrecht
Verteidigung # 56 Tobias Krekeler
Verteidigung # 57 Thomas Maier
Verteidigung # 87 Thomas Welter

Sturm # 5 Simon Denker
Sturm # 10 Florian Adlhoch
Sturm # 11 Martin Gratzl
Sturm # 16 Jure Ramadza
Sturm # 17 Enrico Kock
Sturm # 18 Alexander Kühn
Sturm # 19 Slawomir Gawinski
Sturm # 22 Stephan Kaiser
Sturm # 24 Benjamin Franz
Sturm # 25 Sebastian Ferstl
Sturm # 27 Denis Passauer
Sturm # 30 Stefan Stummvoll
Sturm # 41 Oliver Ferstl
Sturm # 63 Michael Francuski

Trainer Hubert Saradeth
Trainer Günther Seidl
Trainer Peter Schröder
Trainer Peter Wohl

Stefan Turba

Saison 2009/2010

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Nord

Platzierung: Bezirksliga – 4 Platz – 12 Sp. – 8:16 Pkt. – 47:69 Tore

Saison 2010/2011

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Nord

Platzierung: Bezirksliga – 5 Platz – 14 Sp. – 16:12 Pkt. – 71:68 Tore

Der EHC startete mit 0:10 Punkten, was eine Trennung vom Trainer Stefan Turba zur Folge hatte.

Die Mannschaft um Kapitän Sebastian Klinzner brauchte unbedingt einen neuen Impuls. Die Verpflichtung von Trainerfuchs Bohumil Kratochvil war ein Glücksfall für den EHC Regensburg der der Mannschaft neues Leben, Struktur und Lauffreude vermitteln konnte. Man verlor nur noch ein Spiel gegen den direkten Konkurrenten EV Regensburg den man im zweiten Spiel eine Woche später diesmal mit 3:7 schlagen konnte. Einer der Matchwinner bei der Spiders-Revanche gegen den EVR 2 war Vierfach-Torschütze Tobias Artmeier. Trotz Verstärkung durch den Oberligablock mit Sven Gerike, Korbinian Zierer, Andreas Tahedl, Mario Dörfler und Jakob Leserer, musste die 1b des EVR im Derby der Senioren-Bezirksliga Nord dem EHC Regensburg einen 7:3 (3:1, 1:0, 3:2) -Erfolg überlassen.

Die Mannschaft setzte sich wie folgt zusammen:
Tor # 1 Phillipp Englmeier
Tor # 2 Thomas Semmelmann
Tor # 29 Florian Sieglechner

Verteidigung # 4 Petr Jirasek
Verteidigung # 8 Scander Menasri
Verteidigung # 9 Michael Reichhart
Verteidigung # 5 Michael Meyer
Verteidigung # 20 Sebastian Klinzner
Verteidigung # 26 Matthias Albrecht

Sturm # Peter Dietrich
Sturm # Martin Stangl
Sturm # 7 Tobias Artmeier
Sturm # Phillip Hefner
Sturm # 10 Florian Adlhoch
Sturm # 14 Armin Eberhardt
Sturm # 16 Jure Ramadza
Sturm # 18 Sebastian Seier
Sturm # 44 Alex Eberhardt
Sturm # 56 Stephan Kaiser
Sturm # 63 Lukas Rösch

Trainer Stefan Turba
Trainer Bohumil Kratochvíl

Betreuer Marion Hartl
Betreuer Frau Prechtl

Saison 2011/2012

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Nord

Platzierung: Bezirksliga – 3 Platz – 16 Sp. – 24:8 Pkt. – 135:70 Tore

Denkbar knapp verpasste unsere Mannschaft die Aufstiegsrunde um 2 Punkte hinter dem ERC Ingolstadt und dem EV Regensburg 1b, der sich für die Landesliga Ost qualifizierte.

Die Mannschaft setzte sich wie folgt zusammen:
Tor # 1 Phillipp Englmeier
Tor # 2 Thomas Semmelmann
Tor # 29 Florian Sieglechner

Verteidigung # 4 Petr Jirasek
Verteidigung # 8 Scander Menasri
Verteidigung # 9 Michael Reichhart
Verteidigung # 5 Michael Meyer
Verteidigung # 13 Sebastian Klinzner
Verteidigung # 26 Matthias Albrecht
Verteidigung # 28 Christian Böttcher

Sturm # Peter Dietrich
Sturm # Martin Stangl
Sturm # 7 Tobias Artmeier
Sturm #11 Peter Dietrich
Sturm # Phillip Hefner
Sturm # 10 Florian Adlhoch
Sturm # 14 Armin Eberhardt
Sturm # 18 Sebastian Seier
Sturm # 20 Alexander Kühn
Sturm # 41 Slawomir Gawinski
Sturm # 44 Alex Eberhardt
Sturm # 56 Stephan Kaiser

Trainer Günther Seidl

Betreuer Marion Hartl
Betreuer Prechtl

Neuaufbau des EHC Regensburg

Mit dem 22. Jahr des Vereinsbestehens endet die Ära Erwin Weiß beim EHC Regensburg. Trainer Günther Seidl und Erwin Weiß beschließen aufgrund eines zu kleinen Kaders die Mannschaft für die Bezirksliga nicht zu melden. Die Auflösung des Vereins ist im Gespräch und geht durch die Kreise des Vereins. Nach mehreren Mitgliederversammlungen tritt Erwin Weiß offiziell am 30.06.2012 zurück.

Saison 2012/2013

Ligazugehörigkeit: Neuanfang – kein Ligabetrieb 

Platzierung: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Gruppe 1 – 1 Platz – ERC Ingolstadt – 12 Sp. – 21:3 Pkt. – 103:26 Tore

Der Verein steht in diesem Jahr kurz vor dem Aus. Spieler, ehemalige Funktionäre und Gründungsmitglieder organisierte eine weitere außerordentliche Mitgliederversammlung um das Abenteuer – Neuanfang durch Neuwahlen anzugehen.

Im Zuge dessen wurde die Vereinssatzung überarbeitet und eine Vereinsordnung erstellt, um zukünftig transparenter und strukturierter in der Vereinsführung handeln zu können.

Die Vereinsadresse sowie ein Briefkasten wurden in der Donau Arena, Walhalla Allee 22, 93055 Regensburg eröffnet.

Am 14.08.2012 im Gasthaus Held in Irl wurde der neue Vorstand gewählt und neue Strukturen im Verein organisiert. Sportlich, finanziell und organisatorisch konnte der Spielbetrieb nicht mehr realisiert werden, zu dem war die Meldefrist schon längst abgelaufen.

Tor # 1 Andreas Körber
Tor # 29 Florian Sieglechner

Verteidigung # 4 Petr Jirasek
Verteidigung # 9 Michael Reichhart
Verteidigung # 3 Georg Wilfling
Verteidigung # 6 Michael Fritsch
Verteidigung # 26 Matthias Albrecht
Verteidigung # 28 Christian Böttcher

Sturm # Martin Stangl
Sturm # 10 Florian Adlhoch
Sturm # 14 Armin Eberhardt
Sturm # 18 Sebastian Seier
Sturm # 20 Alexander Kühn
Sturm # 41 Slawomir Gawinski
Sturm # 44 Alex Eberhardt
Sturm # 10 Simon Seier
Sturm # 50 Michael Francuski

Trainer Alex Eberhardt

Betreuer Stefan Brunner

Mit unserer Alten Herren Mannschaft sowie den verbliebenen Spielern aus der 1. Mannschaft wurde der Verein neu organisiert und das Abenteuer angegangen. Die Stadt Regensburg sowie die RBB unterstützten den EHC Regensburg in dieser schweren Phase und garantierten die Sportförderungen sowie die Eiszeiten. 

Am Ende der Saison wurde zum ersten Mal seit langem wieder ein ordentlicher Rechenschaftsbericht in der ordentlichen Mitgliederversammlung allen Mitgliedern vorgestellt.

Saison 2013-2014

Ligazugehörigkeit: Neuanfang – kein Ligabetrieb 

Platzierung: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Gruppe 1 – 1 Platz – ERC Ingolstadt – 10 Sp. – 16:4 Pkt. – 83:43 Tore

Im 23. Jahr (zweites Jahr unter der Neuen Führung) wurde in der Mitgliederversammlung trotz sehr großen Einsatzes unter Abwägung der Risiken beschlossen ein weiteres Jahr zu konsolidieren und keinen Spielbetrieb zu melden.

Somit wurden weitere Spieler, die am Spielbetrieb interessiert waren, verloren.

Tor # 1 Andreas Körber
Tor # 2 Korbinian Feigl
Tor # 29 Florian Sieglechner

Verteidigung # 4 Petr Jirasek
Verteidigung # 9 Michael Reichhart
Verteidigung # 3 Georg Wilfling
Verteidigung # 6 Michael Fritsch
Verteidigung # 26 Matthias Albrecht
Verteidigung # 28 Peter Wohl

Sturm # Martin Stangl
Sturm # 10 Florian Adlhoch
Sturm # 14 Armin Eberhardt
Sturm # 18 Sebastian Seier
Sturm # 20 Johannes Seitz
Sturm # 41 Slawomir Gawinski
Sturm # 44 Alex Eberhardt
Sturm # 10 Thomas Weiß
Sturm # 50 Michael Francuski
Sturm # 60 Stefan Hafner

Trainer Alex Eberhardt

Betreuer Stefan Brunner

Saison 2014/2015

Ligazugehörigkeit: Neuanfang – kein Ligabetrieb 

Platzierung: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Gruppe 1 – 1 Platz – EHC Bayreuth – 12 Spiele – 30 Pkt. – 80:20 Tore

Im 24. Jahr musste der EHC Regensburg trotz guter Organisation leider weiter Ader lassen. Es konnte aus finanziellen und organisatorischen Gründen wieder kein Spielbetrieb angemeldet werden.

Aufgrund dessen wurde laut Sportförderrichtlinien der Stadt Regensburg die Sportförderung sowie die guten Bedingungen bei der Vergabe der Eiszeiten weiter eingeschränkt. Die über Jahre weg komfortable und regelmäßig genutzte Dienstagseiszeit von 19.45 – 21:15 musste abgetreten werden. 

Im Ligabetrieb der Bezirksligen wurde die 3 Punkte – Regel mit Overtime und ggf. Penaltyschießen eingeführt.

Die Mannschaft setzte sich wie folgt zusammen:
Tor # 1 Alexander Lugauer
Tor # 35 Michael Krieger
Tor # 45 Simon Ekrt
Tor # Korbinian Feigl

Verteidigung # 3 Georg Wilfling
Verteidigung # 4 Petr Jirasek „C“
Verteidigung # 8 Michael Fritsch
Verteidigung # 9 Michael Reichhart
Verteidigung # 13 Sebastian Klinzner
Verteidigung # 33 Korbinian Swoboda
Verteidigung # 73 David Jaskolka
Verteidigung # 91 Phillip Ippisch

Sturm # 5 Tobias Thaedl
Sturm # 7 Michael Heuss
Sturm # 11 Alexander Herrler
Sturm # 12 Marco Degasperi
Sturm # 17 Thomas Bismark
Sturm # 19 Maximilian Rusch
Sturm # 28 Dominic Burkart
Sturm # 40 Amin Reisinger
Sturm # 63 Lukas Rösch
Sturm # 44 Alexander Kühn

Trainer Alex Eberhardt

Viele unserer Stammspieler wechseln im Laufe der Saison zum direkten Konkurrenten EV Regensburg.

Start in den Ligabetrieb

Saison 2015/2016

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Gruppe 1

Platzierung: Bezirksliga 7 Platz – 16 Spiele – 14 Punkte – 42:79 Tore

Nach drei Spielzeiten ohne Ligabetrieb konnte der Verein soweit neu organisiert werden, um mit einer jungen, unerfahrenen Mannschaft an den Start der Bezirksliga Nord zu gehen.

Auf Grund von Ressourcenmangel mussten die neuen Vorstände Stephan Zwickl, Armin Eberhardt und Alex Eberhardt oftmals nicht nur die Vereinsgeschicke steuern, sondern auch als Doppelfunktionen im Verein agieren. Der erste Schritt zurück in den Spielbetrieb gelang trotz aller Widrigkeiten. Da der EVR keine 1b Mannschaft mehr meldete, konnten Spieler der 1b Phillip Ippisch, Michael Reichhart und Trainer Bill Helmrath die Mannschaft verstärken. 

Die Eiszeit am Mittwoch von 20:20 – 21:50 Uhr wurde zusätzlich an den EHC abgetreten.

Die Mannschaft setzte sich wie folgt zusammen:
Tor # 1 Alexander Lugauer
Tor # 35 Michael Krieger
Tor # 45 Simon Ekrt
Tor # Korbinian Feigl

Verteidigung # 3 Georg Wilfling
Verteidigung # 4 Petr Jirasek „C“
Verteidigung # 8 Michael Fritsch
Verteidigung # 9 Michael Reichhart
Verteidigung # 13 Sebastian Klinzner
Verteidigung # 33 Korbinian Swoboda
Verteidigung # 73 David Jaskolka
Verteidigung # 91 Phillip Ippisch

Sturm # 5 Tobias Thaedl
Sturm # 6 Florian Handl
Sturm # 7 Michael Heuss
Sturm # 11 Alexander Herrler
Sturm # 12 Marco Degasperi
Sturm # 17 Thomas Bismark
Sturm # 19 Maximilian Rusch
Sturm # 28 Dominic Burkart
Sturm # 40 Amin Reisinger
Sturm # 63 Lukas Rösch
Sturm # 44 Alexander Kühn

Trainer Alex Eberhardt
Trainer William „Bill“ Helmrath

Betreuer Manfred Schützenmeier
Betreuer Mike Rümmler

Saison 2016/2017

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Gruppe 1

Platzierung: Bezirksliga 7Platz – 20 Spiele – 16 Punkte – 62:115 Tore

Im 25. Jahr konnte die Vorstandschaft die Saison mit der Jubiläumsfeier und einem Eishockey- Klassiker zwischen dem EHC Regensburg und den EHC Straubing starten. Unter den Gästen waren die Gründungsvorstände Wolfgang Fisch, Josef Himmelstoss sowie ehemalige Spieler und Weggefährten zum Feiern gekommen. 

Die Mannschaft setzte sich wie folgt zusammen:

Tor # 1 Alexander Lugauer
Tor # 35 Tapio Turba
Tor # 45 Matthias Klein
Tor # Korbinian Feigl

Verteidigung # 3 Georg Wilfling
Verteidigung # 4 Petr Jirasek „C“
Verteidigung # 5 Marc Binder
Verteidigung # 8 Michael Fritsch
Verteidigung # 9 Michael Reichhart „A“
Verteidigung # 33 Korbinian Swoboda
Verteidigung # 73 Leonhard Riedl
Verteidigung # 85 Kevin Ihle
Verteidigung # 91 Phillip Ippisch

Sturm # 5 Tobias Thaedl
Sturm # 7 Michael Heuss
Sturm # 11 Alexander Herrler
Sturm # 12 Marco Degasperi
Sturm # 13 Julian Bogner
Sturm # 17 Ian Helmrath
Sturm # 19 Maximilian Rusch „A“
Sturm # 25 Amoury Dubourg
Sturm # 28 Dominic Burkart
Sturm # 40 Amin Reisinger
Sturm # 63 Lukas Rösch
Sturm # 94 Oliver Seitz

Trainer Alex Eberhardt
Trainer William „Bill“ Helmrath

Betreuer Manfred Schützenmeier
Betreuer Mike Rümmler

Saison 2017/2018

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Gruppe 1

Platzierung: Bezirksliga – 4Platz – 18 Spiele – 28 Pkt. – 83:71 Tore

Die Mannschaft konnte in dieser Saison weiter verstärkt werden und machte so Vorfreude auf die kommende Spielzeit. Ebenfalls konnte Stefan Turba ins Trainer- Team geholt werden. Für die Organisation der 1. Mannschaft konnte Maximilian Rusch gewonnen werden. Die Verteilung auf mehrere Schultern und somit eine erhebliche Entlastung war bereits zu Beginn schon ein Gewinn für den Verein. Sportlich konnte dadurch der Abgang von Oliver Seitz mehr als kompensiert werden. Die Mannschaft setzte von Anfang an Akzente mit einem Sieg gegen Dauermeister ERC Ingolstadt im ersten Punktspiel der Saison. Am Ende konnte sich unsere Mannschaft den vierten Platz in einer ausgeglichenen Liga sichern. Meister wurde ESV Waldkirchen, zum Zweitplatzierten EHC Bayreuth fehlten sechs Punkte.

Die Mannschaft setzte sich wie folgt zusammen:
Tor # 1 Alexander Lugauer
Tor # 35 Tapio Turba
Tor # 45 Matthias Klein

Verteidigung # 3 Til Bienlein
Verteidigung # 4 Kevin Ihle
Verteidigung # 5 Florian Knöferl
Verteidigung # 8 Michael Fritsch
Verteidigung # 9 Michael Reichhart „A“
Verteidigung # 33 Korbinian Swoboda
Verteidigung # 25 Marc Binder
Verteidigung # 73 Leonhard Riedl
Verteidigung # 91 Phillip Ippisch „A“

Sturm # 7 Michael Heuss
Sturm # 11 Alexander Herrler
Sturm # 12 Henry Deuschl
Sturm # 13 Denis Bodensteiner
Sturm # 14 Maiko Müller
Sturm # 18 Maximilian Fugiel
Sturm # 19 Maximilian Rusch
Sturm # 27 Denis Passauer
Sturm # 28 Dominik Burkart
Sturm # 40 Amin Reisinger
Sturm # 63 Phillip Nagel
Sturm # 79 Dominik Barz „C“
Sturm # 85 Ian Helmrath
Sturm # 94 Karol Drienovsky

Trainer Alex Eberhardt
Trainer Stefan Turba

Betreuer Mike Rümmler

Die Mannschaft setzte sich wie folgt zusammen:
Tor # 1 Nadine Cats
Tor # 35 Tapio Turba
Tor # 45 Matthias Klein
Tor # 30 Simon Ekrt

Verteidigung # 3 Til Bienlein
Verteidigung # 4 Kevin Ihle
Verteidigung # 5 Gustav Poncar
Verteidigung # 8 Scander Menasri
Verteidigung # 9 Michael Reichhart
Verteidigung # 17 Korbinian Swoboda
Verteidigung # 25 Marc Binder
Verteidigung # 27 Robin Nerb
Verteidigung # 73 Leonhard Riedl
Verteidigung # 77 Michael Hofmeister
Verteidigung # 91 Phillip Ippisch

Sturm # 6 Jan Holland
Sturm # 7 Michael Heuss
Sturm # 11 Alexander Herrler
Sturm # 12 Henry Deuschl
Sturm # 13 Dominic Burkart
Sturm # 14 Maiko Müller
Sturm # 18 Maximilian Fugiel
Sturm # 19 Maximilian Rusch
Sturm # 28 Mario Gross
Sturm # 33 Marco Degasperi
Sturm # 40 Amin Reisinger
Sturm # 63 Lukas Rösch
Sturm # 71 Kevin Kroschinski
Sturm # 85 Ian Helmrath
Sturm # 87 Marvin Nerb
Sturm # 94 Karol Drienovsky

Trainer Stefan Turba
Trainer Michael Hofmeister

Betreuer Gerald Schröder
Betreuer Mike Rümmler

Saison 2018/2019

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Gruppe 1

Platzierung: Bezirksliga – 2Platz – 16 Spiele – 38 Pkt. – 121:31 Toren
Play- Off Viertelfinale 3 Spiel gegen Waldkraiburg

Stefan Turba kam als Trainer zurück und verstärkte die Mannschaft, auch im Umfeld konnte er mit Betreuer Gerald Schröder und Spielertrainer Michael Hofmeister, der vom ERC Regen kam, auf weitere Ressourcen zurückgreifen. Kevin Kroschinski, Gustav Poncar und die Nerb Brüder sollten als Führungsspieler Verantwortung übernehmen und die Mannschaft weiter nach vorne bringen. Gesagt, getan, Stefan Turba konnte nach dem Neustart in der Saison 2015/2016 die erfolgreichste Saison in einer ausgeglichenen Liga einfahren.

Die Mannschaft erreichte die Playoffs vor dem ERC Ingolstadt und hinter dem EHC Bayreuth. Im Viertelfinale musste sie sich jedoch in einer denkbar knappen Serie gegen Waldkraiburg in drei Spielen geschlagen geben.

Saison 2019/2020

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Gruppe 2

Platzierung: Bezirksliga – 3Platz – 18 Spiele – 38 Pkt. – 99:67 Tore

Der EHC Regensburg konnte sich über den Sommer mit namhaften Spielern wie „Vitali Stähle“ verstärken, um an die sehr guten Leistungen der Saison 2018/2019 anzuknüpfen. Dementsprechend hoch waren die Erwartungen im Verein. Im Pokal Wettbewerb musste man sich am Ende wieder gegen Vorjahres Playoff Gegner Waldkraiburg 1b im Viertelfinale geschlagen geben. Im Ligabetrieb fehlten am Ende nur vier Punkte zum Zweitplatzierten und direkten Konkurrenten EHC Straubing. Die erfolgreiche Saison wurde mit einem gemeinsamen Family & Friends Day, an dem viele Aktive, Kinder und Freunde in der Donau Arena teilnahmen, abgeschlossen. 

Die Mannschaft setzte sich wie folgt zusammen:
Tor # 35 Tapio Turba
Tor # 31 Matthias Klein

Verteidigung # 8 Scander Menasri
Verteidigung # 9 Michael Reichhart „C“
Verteidigung # 18 Robin Nerb
Verteidigung # 25 Marc Binder
Verteidigung # 33 Korbinian Swoboda
Verteidigung # 40 Jan Müller
Verteidigung # 73 Leonhard Riedl
Verteidigung # 91 Phillip Ippisch „A“

Sturm # 5 Steven Maier
Sturm # 7 Michael Heuss
Sturm # 12 Henry Deuschl
Sturm # 13 Sven Glück
Sturm # 14 Maiko Müller
Sturm # 16 Alexander Weiß
Sturm # 19 Maximilian Rusch „A“
Sturm # 20 Redouane Suchomer
Sturm # 21 Jan Holland
Sturm # 28 Mario Gross
Sturm # 63 Lukas Rösch
Sturm # 71 Thomas Bauer
Sturm # 77 Michael Rister
Sturm # 81 Karol Drienovsky
Sturm # 82 Vitali Stähle
Sturm # 85 Ian Helmrath
Sturm # 87 Marvin Nerb
Sturm # 92 Dominik Burkert
Sturm # 98 Marco Degasperi

Trainer Stefan Turba
Trainer William „Bill“ Helmrath

Betreuer Mike Rümmler

Die Covid-19-Pandemie – Vereinsleben?

Saison 2020/2021

Ligazugehörigkeit: Bayerischer Eissport Verband – Bezirksliga Gruppe 2

Platzierung

Seit der Spielbetrieb 19/20 im März wegen der COVID-19-Pandemie abgebrochen wurde, konnten bisher nur zwei Vorbereitungsspiele durchgeführt werden. Eine erneute Unterbrechung erfolgte ab November 2020. Die Begegnungen EV Aich und ESC Dorfen 1b konnten aufgrund von COVID 19 nicht durchgeführt werden. Der Trainingsbetrieb ist ebenfalls seit November 2020 ausgesetzt. Der EHC Regensburg nimmt zum ersten Mal an der an der Bayerischen Meisterschaft im Eishockey mit eSportlern teil.

25 JAHRE EHC REGENSBURG

2016_10_01_25_Jahre_EHC_06
2016_10_01_25_Jahre_EHC_Cheerleaders_2
2016_10_01_25_Jahre_EHC_Cheerleaders
2016_10_01_25_Jahre_EHC_10
2016_10_01_25_Jahre_EHC_Fest_01
2016_10_01_25_Jahre_EHC_Spiel_Straubing_Regensburg
2016_10_01_25_Jahre_EHC_Sanitätsdienst_DLRG
2016_10_01_25_Jahre_EHC_Bully_Zuschauer
2016_10_01_25_Jahre_EHC_02

Im fünfundzwanzigsten Jahr wurde zum ersten Mal zwischen den Vereinen EV Regensburg und EHC Regensburg eine Kooperation geschlossen. Ermöglicht wurde das durch die neuen Vorstände Ivo Stellmann Zidek (EVR) und Armin Eberhardt (EHCR). Der EHC meldet eine Mannschaft in der Bezirksliga Nord und wagt den nächsten Schritt.

Die Vorstandschaft wird weiter verstärkt und mit weiteren Eishockey – Verrückten erweitert.

GESCHICHTEN, ANEKDOTEN, MEILENSTEINE 

1993/1994
EHC Regensburg errichtet ein neues Eisstadion
Am 01. April 1994 erlaubten wir uns einen Gag (damals Streitereien in Regensburg über ein neues Eisstadion): wir stellten in Donaustauf auf einem Feld Richtung Tegernheim eine riesengroße Bautafel auf: „Hier errichtet der EHC Regensburg ein neues Eisstadion“, absolut professionell von der Fa. Guggenberger erstellt, mit Radlader und Bagger vor Ort, unter der Schirmherrschaft vom Fabrikanten Jochen Czech, begleitet von Star-Physio Klaus Eder und dazugehörigem Presse- und Fototermin mit der ganzen Mannschaft und deren „neuen“ Umfeld. Durch diese Maßnahme wurde die Stadt Regensburg (OB Christa Meier) so nervös, dass wir einen Termin dort bekamen, den Matt Meindl, Großbauer aus Donaustauf und Eishockey-Urgestein, wahrnahm. Dort sollte in Erfahrung gebracht werden, ob uns das Projekt Ernst war oder nicht. Durch den riesigen Presswirbel riefen uns so viele „alte“ Donaustaufer Eishockey Cracks an, die Geldspenden und große Unterstützung anboten, dass wir schon fast mit dem Gedanken spielten, den Gag Ernst werden zu lassen. Wolfgang Fisch wurde auf der Termintagung in Würzburg sogar vom späteren Erbauer der Donauarena angesprochen; ein Stadion auf Erbbaugrundstück wäre uns auf ca. 750.000 DM gekommen.