23.10.2005 / 18:00 ERC Ingolstadt - EHC Spiders Regensburg

Spielbericht der Begegnung
Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
23.10.2005 / 18:00 ERC Ingolstadt EHC Spiders Regensburg (0:3 5:1 2:2) 7:6
Von zwei ganz unterschiedlichen Seiten präsentierten sich die Spiders bei den Panther in Ingolstadt. Nach einer Demonstration ihrer Leistungsfähigkeit gingen die Spiders mit einer 3:0 Führung in die erste Pause. Im zweiten Abschnitt dieses Spieles präsentierten sich die Spiders jedoch in einem ganz anderen Licht. Während sich die Spiders im zweiten Drittel eine \"Auszeit\" nahmen und diesen Abschnitt komplett verschlafen haben, überranten die Gastgeber die Spiders förmlich und gewannen zurecht diesen Spielabschnitt mit 5:1.
Im letzten Spielabschnitt versuchten die Spiders vergeblich das Spiel noch einmal zu drehen, jedoch gelang den Spiders nur ein "Unentschieden" in diesem Drittel und somit reichte den Ingolstädtern das eine Tor Vorsprung aus dem zweiten Drittel zu ihrem Sieg.
M.B.

Tore: Glas (Heim), Ritter (Menasri), Menasri (Glas), Adlhoch (Glas), Adlhoch, Adlhoch (Glas).

Strafzeiten: Spiders 24+10 (Franz), Ingolstadt: 20+10 (Weiker)

15.10.2005 / 19:30 EHC Spiders Regensburg - ERC Ingolstadt

Spielbericht der Begegnung
Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
15.10.2005 / 19:30 EHC Spiders Regensburg ERC Ingolstadt (0:0 1:5 1:0) 2:5
Mit einer Niederlage starteten die Spiders in die Saison. Gegen die starken Ingolstädter, insbesondere Torwart Christopher Knust, der viele Chancen der Spiders zunichte machte, waren die Ingolstädter am Ende das Siegreiche Team. Die vielen Strafzeiten der Spiders unterstützten die "Panthers" zusätzlich auf dem Weg zu ihrem Sieg.
M.B.

Tore für die Spiders: Kubala Andreas (Gratzl, Adlhoch), Wohl Peter (Jentzmik, Denker)

Strafen:
- Regensburg: 36 + 2x 10 + Spieldauer (Friebe)
- Ingolstadt: 24 + 10

02.10.2004 / 19:30 EHC Spiders Regensburg - EHC Straubing 1b

Spielbericht der Begegnung
Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
02.10.2004 / 19:30 EHC Spiders Regensburg EHC Straubing 1b (-:- -:- -:-) 1:8
Wie Phönix aus der Asche

Das Vorbereitungsspiel zwischen den EHC Spiders und dem 1b Team des EHC Straubing endete mit einem 1:8 Sieg für die Gäste.
Obwohl bei den Spiders ein deutlicher Formanstieg erkennbar war, waren die Gäste aus Straubing die spielbestimmende Mannschaft.
Zudem entstieg der Straubinger "Oldie" Georg Franz wie Phönix aus der Asche und zeigte mit seinen 6! Treffern dass er von seiner einstigen Klasse noch nichts verloren hat, obwohl Georg seit mehr als 2 Jahren kein Spiel mehr absolvierte.
Den Ehrentreffer für die Spiders erzielte nach einem schönen Pass von Georg Glas der junge Neuzugang Alexander Kühn.
Die EHC Spiders Regensburg wünschen dem 1b Team der Straubing Tigers eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.
M.B.

19.09.2004 / 17:45 EV Regensburg 1b - EHC Spiders Regensburg

Spielbericht der Begegnung
Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
19.09.2004 / 17:45 EV Regensburg 1b EHC Spiders Regensburg (-:- -:- -:-) 7:2
Das Vorbereitungsspiel zwischen der 1b des EV Regensburg und den Spiders konnte die 1b klar für sich entscheiden.
Die Amateurmannschaft des EVR hatte einen Blitzstart ab der ersten Minute hingelegt und führte so schnell mit 3:0.
Im laufe des Spieles fanden die Spiders zwar besser ins Spiel und hatten auch Ihre Chancen, die aber vom Klasse haltenden, klar als Nummer 1 zu sehenden Torhüter Andreas Körber pariert wurden.
Spiders Trainer Stefan Turba ließ sich aber nicht von seiner Linie abbringen und Spielte die gesamte Partie mit 4 Blöcken, um jeden Spieler die Möglichkeit zu geben, Spielpraxis für die bevorstehende Saison zu sammeln.
Die Tore für die Spiders erzielten Michael Gruber und Georg Glas.
BM

22.01.2005 / 19:30 EHC Spiders Regensburg - VER Selb

Spielbericht der Begegnung
Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
22.01.2005 / 19:30 EHC Spiders Regensburg VER Selb (0:2 0:5 1:3) 1:10
VER Selb: Kümpel (Wohn) – Roos, Heinzmann, Lüdtke, Rupprecht, Thumm, Porzig, Hanft, Janda und Fischer – Schramm, Klimek, Siegeris, Schade, Jaworin, Leupold, Bärnreuther, Wölfel, Herrmann.
Schiedsrichter: Altmann und Kornelius (Straubing). – Zuschauer: 350, davon etwa 320 Selber Fans. – Strafminuten: Regensburg 12, Selb 10.

Tore: 4. Min. Siegeris 0:1, 4. Min. Siegeris (Porzig/Schramm) 0:2, 21. Min. Siegeris (Bärnreuther/Porzig) 0:3, 22. Min Jaworin (Roos) 0:4, 26. Min. Siegeris (Bärnreuther/Thumm 4–5) 0:5, 33. Min Bärnreuther (Schramm/Thumm) 0:6, 34. Min. Bärnreuther (Porzig/4–5) 0:7, 47. Min. Jaworin (Hanft/Schade) 0:8, 48. Min. Glas (Ramadza/Schweser) 1:8, 48. Min. Thumm (Bärnreuther/Schramm) 1:9, 55. Min. Schramm (Siegeris/Leupold)/4–5 1:10.

Mit diesem Kantersieg steht der VER als Meister und Aufsteiger zur Landesliga fest. Rund 350 Zuschauer, davon etwa 320 aus Selb, sahen in der Nebenhalle der Donau-Arena in Regensburg ein einseitiges Spiel auf ein Tor. Die Gastgeber vom EHC Regensburg beschränkten sich lediglich auf die Defensive und Zerstören des Spieles. Sie waren zu keiner Zeit ein echter Prüfstein für die „Wölfe“.

Die stellten nach einem Doppelschlag von Siegeris in der 4. Spielminute zum 0:2 die Weichen frühzeitig auf Sieg. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch zur ersten Drittelpause. Trainer Manfred Ahne muss zum Pausentee wohl die richtigen Worte gefunden haben. Der VER gingen nun noch konzentrierter zu Werke. Bereits nach 20 Sekunden erhöhte Siegeris auf 0:3. Jaworin, nochmals Siegeris und zwei Mal Bärnreuther erzielten dann das beruhigende Zwischenergebnis von 0:7 nach dem zweiten Drittel. Trainer Ahne schonte ab dem zweiten Drittel einige Juniorenspieler, die am Sonntag noch ein schweres Auswärtsspiel in Miesbach – das dritte Spiel an diesem Wochenende – hatten. Im letzten Drittel ließen es die Wölfe etwas lockerer angehen. Den unterlegenen Regensburgern gelang in dieser Phase sogar der Ehrentreffer.

Ein besonders Lob gilt den beiden Unparteiischen Altmann und Kornelius aus Straubing, die das Spiel sehr umsichtig leiteten. Beide Mannschaften machten es ihnen mit der fairen Spielweise auch leicht. Nach dem Spiel verteilte der Fanclub „Die verrückten Wölfe“ an die Mannschaft T-Shirts, mit der Aufschrift „Aufsteiger 2004/2005 VER Selb“, mit denen die Spieler dann auf das Eis mussten, wo dann der Aufstieg gemeinsam mit den Fans gefeiert wurde. P.B.

Quelle: Frankenpost

Unterkategorien

Spielberichte
Beitragsanzahl:
110
Pre Game Info
Beitragsanzahl:
14